Start mit vier Stadthäusern in der HafenCity

Die «Vision HafenCity» legte 1997 den Grundstein für den jüngsten Stadtteil Hamburgs. 2000 wurde der Masterplan verabschiedet, fünf Jahre später zog der erste Bewohner ein. Die HafenCity in Hamburg ist Europas größtes innerstädtisches Stadtentwicklungsprojekt. Wir waren von Anfang an dabei als die HafenCity startete. Als Pioniere haben wir vier Stadthäuser konzipiert, die «wohnen für alle» im neuen Stadtteil ermöglichen sollten.

Im «ältesten» Quartier der HafenCity, zu Füßen von Hamburgs neuem Sehnsuchtsort, der Elbphilharmonie, prägt eine lebendige urbane Nachbarschaft die Landzunge des Dalmannkais am Grasbrookhafen. Eine vielfältige Nutzungsmischung aus Wohnen, Gewerbe, Gastronomie und Kultur prägt das Quartier am Kaiserkai. Winkelförmige Baustrukturen gruppieren sich um private Innenhöfe mit freiem Ausblick auf Grasbrookhafen und Elbe.

1. Obergeschoss

Unsere vier Stadthäuser gehörten zu einer der ersten Familien, die ins neue Quartier einzogen. Sie stehen für das Kleinteilige, das Lebendige, das Individuelle dieses Ortes.

Wir haben uns intensiv mit dem Thema «urbanes Wohnen» und mit der historischen Typologie des städtischen Hauses auseinandergesetzt. Dieser Haustyp hat mehrere Stockwerke mit einer oder mehreren Wohnungen und steht im Zentrum der Stadt. Abgeleitet von dieser Typologie haben wir vier Häuser entworfen, die in ihrer äußeren Erscheinung eine ausgeprägte Individualität aufweisen und durch Maßstab, Höhe, Material und Textur zu einer Familie verschmelzen.

Im Erdgeschoß und Galeriegeschoß ist eine flexible Nutzung wie Einzelhandel, Büro aber auch Wohnen und Arbeiten in Verbindung mit einer Galerie zur Straße «Am Kaiserkai» möglich. In den Obergeschoßen entstanden durch die Zweibundlösung Wohnungen mit durchgesteckten zeitlosen Grundrissen. Drei neutral geschnittene Zimmer können je nach Bedarf als Wohn-, Schlaf-, Kinder- oder Arbeitszimmer möbliert werden. Die Küchen sind vom Wohnraum abtrennbar.

Möglichst offen und hell

Die Wohnungen sind durch einen lichten und offenen Grundriss geprägt und erlauben eine flexible Möblierung. Alle Räume haben eine Höhe von ca. 2,75 m, was einen großzügigen Raumeindruck erzeugt. Die Wohnungen verfügen über Loggien oder Balkone, das Penthouse besticht mit zwei Dachterrassen. Das Treppenhaus ist mit hochwertigen Bodenbelägen und Eingangstüren aus Holz ausgeführt. Der Eingangsbereich im Erdgeschoss weist eine lichte Höhe von ca. 5,60 m auf und ist mit einer ornamentalen Wandbekleidung hochwertig ausgestattet.

In Anlehnung an die Gestaltung der Außenanlagen von EMBT wurden die Gebäudeköpfe im Bereich des Warftsockels freigestellt. Treppen, Rampen, Holzdecks und eingestellte Bauminseln mit Sitzmöglichkeit bilden eine spielerische Innenhofgestaltung.

Flanieren, sitzen, schauen, treffen, spielen, skaten, sonnen, Kaffee trinken und Schiffe gucken: Der Kaiserkai ist ein Ort mit besonderer Aufenthalts- und Wohnqualität. Unsere vier Stadthäuser mit maritimem Flair bieten attraktiven Wohnraum für alle in diesem Quartier.

Zahlen und Fakten

  • Gebäudetyp

    4 Stadthäuser

  • Planung

    LP 1-9 (2004-2008)

  • Realisierung

    2007 / 2008

  • Fläche

    insgesamt 6.965 qm BGF a

  • Bauherr*innen

    BVE – Bauverein der Elbgemeinden eG

  • BDS Baugenossenschaft Dennerstraße-Selbsthilfe eG

  • Baugemeinschaft Lehmann & Partner

  • Standort

    Am Kaiserkai, Hamburg

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google. Mehr erfahren

Karte laden

Nächstes Projekt

  • Green building
  • 2027

Heller­höfe Frank­furt